Wp/sli/Vinzenz Hampel

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | sliWp > sli > Vinzenz Hampel
Jump to navigation Jump to search

Vinzenz Hampel woar der Komponist der Melodie des Riesagebergsliedes. Ar wurde oam 29. Januar 1880 ei Mastig bei Arnau gebora. Ar wählte den Beruf des Lehrers und spezialisierte siech uff dem Gebiet der Pädagogik und der Heilpädagogik eim Riesengebirgsvorland und in Hohenelbe. Als Direktor eines Fürsorgeheimes für sprachbehinderte Kinder in Hohenelbe trat er während des zweiten Weltkrieges in den Ruhestand.

Eim Joahre 1915 schrieb ar de Melodie des Riesagebergsliedes, dessen Text Othmar Fiebiger verfasst hatte. Ols ar doas Lied zum erschta Moal seena Freunda vo der Liedertafel vorsang, woar der Erfolg ieberwältigend. Weiter führte Vinzenz Hampel oaus, dass ar miet den ruhig angehenden Achtelnota den bedächtiga Riesagebergler nachahmen wollte und führte de Melodie eim gleichen Rhythmus weiter, um miet dem Refrain de tiefe Heemteliebe zum Ausdruck zu bringa.

Vinzenz Hampel wurde 1945 oaus seener Heemte vertrieba und koam noach Thieringa. Um durt anner drohenden Verhaftung durch de DDR zu entgehen, fliechtete ar weiter noach Westperlin und ei de Bundesrepublik noach Altbach bei Esslingen ei Schwaba. Kurz noach seenem 75. Geburtstag verstarb Vinzenz Hampel oam 27. Juni 1955 ei Altbach oam Neckar. Uff seenem Grabsteen stieht der Vers:

„Er schenkte uns die Melodie des Riesengebirglers Heimatliedes" („Ar schenkte ons de Melodie des Riesageberglers Heemteliedes")