Wp/sli/Kattowitz

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | sliWp > sli > Kattowitz
Jump to navigation Jump to search
Kattowitz
Katowice Herb.svg
Katowice Flaga.svg
Woappa
Foahne
Woiwodschoaft Schläsing
Krees Kreesfreie Stoadt
Fläche 164,6 km²
Eenwohner 312.201

Kattowitz (pulsch: Katowice, schlonsakisch: Katowicy) ies de Hauptstoadt der Woiwodschoaft Schläsing ei der Pullakei. De mit rund 310.000 Eewuhnern grießte Stoadt der Woiwodschoaft leit rund 70 km nurdwastlich vu Krocke eim Oberschläs'scha Steenkohlebecka und bildet doas Zentrum anner Metropolregion, ei der foast 3,5 Milliona Menscha laba.

Vu 1922 bis 1939 woar Kattowitz Hauptstoadt der Autonoma Woiwodschoaft Schläsing, 1941 wourde 's Hauptstoadt des Gaus Aeberschläsing und noachfolgend wieder Hauptstoadt der Woiwodschoaft. De Eewuhnerzoahl vu Kattowitz ieberschritt 1924 de Granze vu 100.000, wodurch 's zur Grußstoadt wourde.

Kattowitz, doas vu 1953 bis 1956 den Noama Stalinogród trug, ies Universitätsstoadt, kattolscher Erzbischofs- suwie evangelsch-augsburgscher Bischofssitz

Stoadtgliederung[edit]

Stoadtteele vu Kattowitz

Seit 'm 29. September 1997 besteht Kattowitz aus femf Stoadtbezirka, de wiederum ei 22 Stoadtteele gegliedert sein.

I. Innenstoadt (Stoadtbezirk)

II. Nerdliches Stoadtgebiet

III. Wastliches Stoadtgebiet

IV. Estliches Stoadtgebiet

V. Siedliches Stoadtgebiet

Person (Kattowitz)[edit]

Siehe au[edit]

Weblinks[edit]

Commons in image icon.svg