Wp/sli/Grußer Ring

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | sliWp > sli > Grußer Ring
Jump to navigation Jump to search
Der Gruße Ring vo Elisabethaturm oaus geseha
Der Ring
Der Ring uff anner Karte vo 1873

Dar Grußer Ring oder Dar Ring (pulsch Rynek) ies a mittelalterlicher Moarkploatz ei Brassel, der heutzutage dann Kern dar Fußgängerzone bildet. Dar Ring hoot de Gestalt annes Rechtecks mit dan Mooßen 205 mal 175 m. De Bebauong rund um dan Ring arfulgte ei verschiedena Stilepuchen: Dar mittlere Tääl des Ringes ies doarch dan Tritt (ein Mittelblock) besetzt, welcher oaus damm Rathaus, damm Stoadthaus suwie zoalreecha Biergerhäusern besteht. Dar Ring bildet a städtebauliches Ensemble mit dan beeden diagunal oaschließenda Plätza – Soalzring un Kerchaploatz bei dar Elisabethakerche. Oam Ring münda 11 Strooßa, je zwee oa olla Ecka: Schweidnitzer Strooße (ul. Świdnicka), Ohlauer Strooße (ul. Oławska), Schlesslastrooße (ul. E. Gepperta), Reussche Strooße (ul. Ruska), Nikolaistrooße (ul. św. Mikołaja), Uderstrooße (ul. Odrzańska), Schmiedebrücke (ul. Kuźnicza), Albrechtstrooße (ul. Wita Stwosza), außerdem dar eim 14. oder 15 Jh. doarchgebrochene Hintermarkt (Kurzy Targ) oa der Ostseete suwie zwee schmoale Hintergassa: Stockgasse (ul. Więzienna) und Dorotheagasse (przejście św. Doroty).