Wp/vmf/Bambärch

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | vmfWp > vmf > Bambärch
Jump to navigation Jump to search


Der Adigl is in Bambärcherisch gschriim.


Bambärch (deudsch: Bamberg) is a greisfreia Schdodd im bayrischn Regierungsbezirch Oberfrangn.

Die sehenswerde Oldschdodd hod den grössden unväsehrd erholdna hisdorischn Schdoddkärn in Deudschlond und is seid 1993 als Weldguldurerbe in die Lisdn der UNESCO eigedrongn.

Brauerein[edit]

Dorübä hinaus is Bambärch überregionol bekonnd für sei vielfäldicha und eignständicha Bierdrôdition. In där Schdodd gibds zehr Brauerein:

Bolidig[edit]

Der Oberbürchermaster is der Andreas Starke vo der SPD.

Wärdschofd un Infraschdrugdur[edit]

Die väzä wichdigsdn gewerblichn Orbeidgebä in dä Schdodd mit jeweils mehr ols 400 Beschäfdichdn sin (Schdond: 10/2005):

  1. Robäd Bosch GmbH
  2. Sozialschdifdung Bambärch
  3. GHB Undernehmensgrubbe
  4. Wieland Elegdrig GmbH
  5. Schboorkassa Bambärch
  6. D-Systems Enderbreis Sörvises GmbH
  7. Frängischer Doch GmbH
  8. Bäggerei Fuchs
  9. BI-LOG AG
  10. Gramss Baggstum/Lesdag Baggwarn Vätriebs GmbH (mid BB-Rössnä)
  11. Undernehmensgrubbe Audo-Scholz
  12. Rubb + Hubrach Obdik GmbH
  13. Oegamedall Oehlhorn GmbH & Co. KG
  14. Rudolf Zimmermann, Bambärch GmbH