Wp/sli/Lusdruff

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | sliWp > sli > Lusdruff
Jump to navigation Jump to search

Lusdruff, au Lusdurf (deitsch: Ludwigsdorf, pulsch: Charbielin) ies anne Urtschoaft ei Puln ei der Gemeende Ziegahols eim Landkrees Neisse ei der Woiwodschoaft Uppeln. Oaber a ae Lusdruff [Ludwikowice Kłodzkie] bei Neurode eim Kreise Gloatz Biadacz (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Kreuzburg, Oberschlesien), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Oppeln; siehe Kluczbork Bojanice (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Schweidnitz, Niederschlesien), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Niederschlesien; siehe Świdnica Bystre (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Oels, Niederschlesien), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Niederschlesien; siehe Oleśnica Chmielno (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Löwenberg, Niederschlesien), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Niederschlesien; siehe Lwówek Śląski Chromiec (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Hirschberg, Niederschlesien), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Niederschlesien; siehe Stara Kamienica Chrośnica (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Goldberg, Niederschlesien), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Niederschlesien; siehe Jeżów Sudecki Kałądek (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Scharnikau, Wartheland), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Großpolen; siehe Wieleń Łodwigowo (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Osterode, Ostpreußen), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Ermland-Masuren Łodygowo (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Rosenberg, Danzig-Westpreußen), eine Ortschaft in der Woiwodschaft Ermland-Masuren; siehe Kisielice Ludwikowo, eine Ortschaft in der Woiwodschaft Großpolen (ehemals Ludwigsdorf im Landkreis Schrimm, Wartheland); siehe Mosina