Wp/sli/Lebus

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | sliWp > sli > Lebus
Jump to navigation Jump to search
Lebus
DEU Lebus COA.svg
Lage des Landkreises Maerkisch-Oderland in Deutschland.png
Wappen
Deitschlandkarte
Bundesland Brandenburg
Landkrees Märkisch Uderland
Fläche: 54,2 km²
Eenwohner: 3.306

Lebus (pulsch: Lubusz) ies anne deitsche Kleenstoadt eim Siedosta des Landkreeses Märkisch Uderland ei Brandenburg. De Stoadt ies Sitz dar Verwaltung des Oamtes Lebus.

Kultur un Sehenswürdigkeeta[edit | edit source]

Musea[edit | edit source]

Heemtestube Lebus, miet Informationa ieber de Geschichte un de touristischa Angebote dar Stoadt.

Bauwerke[edit | edit source]

De Evangelische Stoadtkerche Sankt Marien wourde 1806 eim klassizistischa Stil ols Ersatz fier dan abgebrannta mittelolterlicha Vorgängerbau errichtet. De oam Ende des Zweeyta Weltkrieges stoark zerstörte Kerche wourde noach 1945 verkleenert wiederuffgebaut.

Naturdenkmäler[edit | edit source]

Erwähnenswert sänn dar Burgbarg, dar Schlesslabarg un dar Tormbarg, a 550 Meter langer un bis zu 100 Meter breeter Bargriecken, dar etwa eim Joahre 1000 ols Wehroalage oausgebaut wourde un ei vor- un friehgeschichtlicher Zeit ols anne fast uneinnehmboare Festung galt, suwie de hier vorkommenda Adonisröschen.

Sport[edit | edit source]

Blau-Weiß Turbine Lebus/Frankfurt(O) e.V.:

  • Fußball 
  • Skating 
  • Kegeln 
  • Reitsport 
  • Kegeln 
  • Tischtennis 

Galerie[edit | edit source]

Weblinks[edit | edit source]