Wp/vmf/Diecher

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | vmfWp > vmf > Diecher
Jump to navigation Jump to search
Königsdiecher (Panthera tigris tigris) in Indien

A Diecher (Panthera tigris) is a grosa Kads aus Asien. Mid die schwazn Schdreifm kammern bragkdisch mid kanner andern Kads verwegsln. Fräier hads an Haufm Diecher in fill Gechnden fo Asien gem, obbär haid sinse rechd seldn gwordn. Manche Underardn sin sogar scho ausgschdorbm.

Aussehn[edit]

Diecher sin gelblich odder rödlich-orangsch mid schwaze Schdreifm und anner weißn Underseidn. Die Schdreifm ziehng si vom Kupf ibbern ganzn Rumbf und di Bah bis zur Schwanzschbidsn hieh. Di Farbm vo die verschiedna Rassn sin alle a bissla anersch. Die südlichng sind zum Beischbil dungler und die nördlichng eher hell mid wenicher Schdreifm.

In der gräß sins a ganz schee underschiedlich. Di glännsdn Diecher lebm in Indonesien und wiegn bloß um die 120 kilo (männla) beziehungsweis 90 kilo (weibla) und wärn ohne Schwanz 140 cm lang.

Die grässden gibds in Sibirien, wo di großn Koder ungfähr 250 kg wiechng und vom Kubf bis zur Schwanzworzl zwa Meder lang wärnn.

Vorkumma[edit]

Bis um 1900 hods Diecher no in fill Gechnden vo Asien gehbm. Vom Kaukasus und em Iran iber Indien und Indokina bis nach Bali und Südsibirien. Sogor in Middlasien hodds welche gebm. Edzadla gibds es bloos nu im südlichng Asien fo Indien nieberwärds bis Kina und Malaysia. A glanner Resd häld si außerdem no im ferna Osdn vo Russland am Amurfluss. Die anziche grässere Insl wos immer no wilde Diecher gibd is Sumadra.

Verbreidungsgebied vom Diecher 1900 u. 1990

Nomalerweis lebm Dicher im Wald odder zumindesd in Gebiede mid fill Underholz. Je nachdem kummas in drobische Rechnwälder oder in gemäßichde Laubwälder und närdliche Nadlwälder vor. In Indien gibds´es aa in Droggnwälder.

Lehbmsweise[edit]

In der Rechl lebm Diecher alans und kumma bloß zum baarn zam. A Rewier vo am sibierischn Diecher is fill grässer als wey a Rewier fo am indischn. Di Grenzn vo ihrn Rewier markierns mit Urin.

Diecher fressn vor allem große Viecher, wie Härsch, Wildsai, Büffl, Andilobm und wilde Rinder. Im Delda vom Ganges wärn abber a amol Menschn fom Diecher baggt.

Daxonomische Eidaalung[edit]

Ordnung: Raubdiere (Carnivora)

Überfamilie: Kadsnardiche (Feloidea)
Familie: Kadsn (Felidae)
Unterfamilie: Großkadsn (Pantherinae)
Gaddung: Panthera
Ard: Diecher (Panthera tigris), Audor: Linnaeus, 1758

Underardn[edit]

Bis for kurzem hodds nein Sordn vo Diecher gehbm. Drei dafo sin abber scho ausgschdorm:

Gwellnbeleche[edit]

  • Ernest Pillsbury Walker, R. M. Nowak: Walker’s Mammals of the World. Bd 1. Johns Hopkins University Press, Baltimore 1964, 1999, S.825ff. ISBN 0-8018-3970-X
  • Vratislav Mazak: Der Tiger. Westarp Wissenschaften; Auflage: 5., unveränd. Aufl. (April 2004) ISBN 3-89432-759-6

Weblinks[edit]

Commons-logo.svg
Wikimedia Commons has media related to: