Wp/vmf/Schaifala

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | vmfWp > vmf > Schaifala
Jump to navigation Jump to search


It's unclear about subdialect using for this page. Please clarify it.


Schäufala

Schaifala (Schäuferla, Schäuferle, Schäufele, oda Schäufelchen) is dea süddeudsche Noma füa die floche Sauschulda; in da Schweiz un in Südbodn werd des Stüggla Schüfeli oda Schiifeli gnennd. Nomensgemd is des midn Fleisch verbundene, schaufelförmade Schulderblodd.

Als Schäufala wern a traditionellä Grichte aus da flochn Schulda bezeichnd:

Für des fränggische Schäufala werd bomm roa Schuldastückla mid Gnochn und Schwaddn die Schwaddn kroizweiß eigridzd, des Fleisch mit Solz, Bfefa und Kümml gewöazd, auf gwürfldes Wurzlgmüüs und gewürfelde Zwiffalla in an Bräter gsedzd, a weng a Fleischbrüh un evenduell dungls Bier neigschüdd un allas für song ma mol zwa bis drei Stundn im Uufen gebrodn. Bom ferdichn Schäufala solld si des Fleisch einfoch vom Gnochn lösen könna un die Schwaddn knusprad un goldbraun sa. Servierd werd des mid am dunglem Brodnjus, Erpflklüßla un in Mittelfranggn mid am gmischdm Salod, in Obschniddn Oberfranggns mit am herzhafdn Graud oda eha wenicher mid am Ruutgraut un in Unterfranggn bal imma mid am Wirsching.

As Schäufala is des besd und traditionelsds Sunndogsessn vo di Obafranggn.