Wp/sli/Schläsing

From Wikimedia Incubator
< Wp‎ | sliWp > sli > Schläsing
Jump to navigation Jump to search
Schläsing
Woappa und Foahne
Wappen Schlesiens.png Flagge Preußen - Provinz Schlesien.svg
Urtsnoama uff schläsisch
Koarte
Koarte Schläsing.png
Basisdata
Bestieha: 1815-1919, 1938-1941
Hauptstoadt: Brassel
Fläche: 40.319 km²
Eenwuhner: 4.935.823 (1905)
Beveelkerungsdichte: 122 Ew./km² (1905)
Entstanda aus: Provinz Schläsing:
Niederschläsing ,
Oberschläsing
Heite Teel vu: v.a. Pula, Bimsche Republik
on Deitschland
Doas niederschläsche Herzogtum Sagan, z.B. Pechern ies a kleene Teel Schläsings eim heitiga Deitschland
Der Zotabarg ei der Schläsing

De Schläsing (deitsch: Schlesien, pulsch: Śląsk, bimsch: Slezsko, schlonsakisch: Ślůnsk) ies anne Region ei Mitteleuropa beederseits des Aeber- und Mittelloofs der Uder und erstreckt siech eim Süden entlang der Sudeten und Beskiden. Schläsing leit zum grißta Teil eim heutiga Pullakei. A kleener Teil eim Westen vu Niederschläsing gehiert zu Deitschland, a südlicher Teil vu Aeberschläsing zu Tschechien.

De Hauptstoadt vu der Schläsing ies Brassel.

Geografie[edit]

Berge ei der Schläsing sein der Zotabarg, de Schniekuppe und der Annaberg.

Durch de Schläsing fließt de Uder.

Sah au[edit]

Weblinks[edit]

Commons in image icon.svg
Commons in image icon.svg